Aktuell - Kloster

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

4. Juni 2017: Nach einigen Verzögerungen schreiben wir unser Haus zum Kauf aus:

(... längere Ladezeit)


Anderseits suchen wir eine neue Bleibe in Österreich:
Beides weiter streuen ist hoch erwünscht :-)
Allgemeiner
Spezieller


Mitte Juli 2016: Nun aber weniger still ...
Es hat lange gedauert, die Initiative zu finden, die genau gleiche Seite von einem System auf ein anderes zu übertragen, Seite für Seite, Text für Text und so gut es ging auch alle Bilder. Nun ist es soweit. Und trotz gleicher Seite hat sich viel geändert. Vivotypisch nicht auf den ersten Blick, aber in den versteckten Teilen der Seite sind inzwischen bald 60 zusätzliche Seiten und PDF’s zu finden. Du brauchst Geduld und Neugier, um den ganzen Stoff zu finden. Ja, sowas tut man nicht, der Besucher, die Besucherin, soll es leicht haben, übersichtlich, folgerichtig und reine Information. So ist das Leben aber nicht, ergo auch nicht unsere Seite, entsprechend wechselhaft die Inhalte und deren Qualität. Wir wünschen dir viel Vergnügen auf der Entdeckungsreise.
PS: Die meisten alten News haben wir gelöscht - der Blick schweift derzeit mehr nach vorne :-).


Mitte Juni 2016: Fast beklemmend ruhig hier auf der Seite!

Der Eindruck täuscht. Noch immer sind wir sehr engagiert in der Komtuei Tobel  (komturei.ch) und alles was wir unternehmen, ist dort auf der Seite nachzulesen. Selber sind wir nach wie vor zu zweit im Kreuz und sollten uns endlich um eine nächste Bleibe kümmern. Durch einen Krankheitsfall hat sich diese Suche verzögert. Einesteils geht es um den Verkauf unserer recht grossen Liegenschaft, was nicht so einfach über die Bühne gehen dürfte. Anderseits werden wir einen Suchprospekt streuen in der Hoffnung, so auf Möglichkeiten, Häuser oder Menschen in Österreich und damit auf unseren nächsten Lebensplatz zu stossen.


Beitrag über VIVO bei Radio Vatikan (!)

Als sich Bernd Hagenkord SJ von Radio Vatikan (deutsch) bei uns meldete, verfizierten wir, ob er sich denn wirklich nicht in der Adresse geirrt habe. Er verneinte. Bei einem kurzen Treffen entstand dieser knapp fünfminütige Beitrag, in dem er VIVO einmalig knackig und wesentlich auf den Punkt bringt. (Anhören = Klick auf Button rechts)

Ostern 2014:

Nach Einsiedeln zur Osterfeier. Scheu betraten wir die Kirche, froh, einen Sitzplatz zu finden für die kranken Beine, um danach gleich wieder zu gehen. Dann kam alles ganz anders: Grazie Fratelli!
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü